Abendgruppe Kunst der Berührung

Die Abendgruppe bietet einen geschützten Raum um mit sich selbst und anderen Menschen in Kontakt zu kommen um die eigene Sinnlichkeit, Lust und Lebensfreude hervorzuholen. Dabei geht es nicht um Ablenkung oder Unterhaltung sondern um ein sich Einlassen auf das eigene innere spüren und zu erfahren was „jetzt” gerade ist.

  • Sehnst Du Dich nach innigen, liebevollen Berührungen ohne dafür etwas tun oder geben zu müssen?
  • Möchtest Du Begegnung erleben die nichts fordert, will oder erwartet?
  • Kennst Du das Gefühl, Körperkontakte vermeiden zu wollen aufgrund von Ängsten und Vorurteilen?
  • Gehst Du intimen Begegnungen aus dem Weg aufgrund vergangener Erlebnisse/Erfahrungen und möchtest das verändern?
  • Genießt Du es, mit deinem Körper immer vertrauter zu sein und neue Facetten des Spürens zu erleben?
  • Möchtest Du ein „Nein” als ein natürliches „Ja” zu Dir selbst kennenlernen und nichts dazu begründen oder erklären müssen?
  • Möchtest Du Deinen Körper im Kontakt mit Anderen ganz neu spüren und erfahren?
  • Möchtest Du erleben, wie natürlich und unkompliziert berührende Begegnungen sein können
  • Suchst Du wieder Kontakt zu deiner Yoni, deinem Lingam jenseits von Druck, Erwartung und funktionieren müssen?
  • Willst du aufhören dich beim „Liebe machen” zu benutzen oder dich benutzen zu lassen? Willst du wissen was Hingabe bedeutet und wie wichtig sie für deine Lust ist?
  • Möchtest Du dem Raum von Bewusstheit, Präsenz, Liebe, Freiheit, Lust und Mitgefühl in Dir selbst begegnen?
  • Ist dir der Unterschied zwischen Präsenz und Ablenkung bewusst? Interessiert es Dich, den jetzigen Moment ganz intensiv zu erfahren?


Unsere Vorgehensweise

Es findet keine Behandlung, Heilung oder sonstige therapieartige Handlung statt, die voraussetzen würde, jemand sei nicht genug so wie er oder sie ist
Hier ist kein Platz für Phrasen und schöne Geschichten, die uns von Langeweile befreien sollen und auch kein Raum für Sentimentalität als verführerische Maske, die der Einsicht und dem Kontakt mit Emotionen, Sensibilität und Sinnlichkeit im Wege steht
Wir sitzen, liegen und bewegen uns auf dem Boden, auf Matratzen. Gute Beweglichkeit und evtl. Erfahrung mit Yoga ist von Vorteil, jedoch keine Bedingung.
Wir sind im Kontakt mit anderen Menschen. physisch und konkret. Wir begegnen uns ohne Kleidung, nackt. Wir erforschen Kontakt, Nähe, Lust.
Wir stellen Dogmen und Moral in Frage. Wir möchten klar, forschend und untersuchend miteinander sein
Hier gibt es kein Muss, es gibt nichts zu erreichen. Keinen Druck. Jeder kann zu jeder Zeit „Ja” und „Nein” zu einer Übung sagen. Wir reflektieren, meditieren und entdecken.


Voraussetzung um an einer Abendgruppe teilnehmen zu können:

Du solltest Offenheit für dich selbst und andere Menschen mitbringen. Interesse an Meditation, Achtsamkeit und Präsenz sind von Vorteil.
Wir legen großen Wert auf sehr gute persönliche Körperpflege. Komm frisch geduscht und mit gepflegten Finger -und Fußnägeln.
Wer teilnehmen möchte, bestätigt auch jedes Mal vor dem Treffen, frei von ansteckenden Krankheiten zu sein. D.h. solltest du krank sein oder dir unsicher sein, ob etwas anstecken könnte, ruf mich bitte vorher an.
Die Teilnahme kann herausfordernd wirken auf Intellekt, Körper und Emotionen. Störungen, Irritationen und Unterbrechungen sind willkommene Faktoren um unser „im-Kontakt-sein” zu untersuchen. d.h du musst psychisch gesund sein, was eine Voraussetzung zur Teilnahme bedeutet.
Nach einer Tantra Massage oder einem persönlichen Gespräch kann die Teilnahme an der Abendgruppe zugesagt werden.


Bei Interesse...

Bitte kontaktiere mich um Fragen und evtl. Unklarheiten zu besprechen. Die Abendgruppe findet jeden zweiten Donnerstag Abend von 18:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr statt. Die genauen Termine sind hier zu finden.